2011-04-17

Tag/Day 8.3 auf der/on CARNIVAL SPIRIT in Kailua-Kona, Hawai'i (Big Island), HI

Scroll down for English explanations - alternates with German explanations.


Es geht ins Kaffeeland quer durch die grüne Landschaft.



We went through the coffee country throguh a green landscape.















And downhills to the sea.



Und wieder geht es hinab ans Meer.

Vorbei an einer stillgelegten Macademia-Nuss-Fabrik.



Passing a closed macademia nut manufactury.

And on and on to the coast...




Immer weiter wieder zur Küste...

bis nach Kealakekua Bay.



upto Kealakekua Bay.

Here was the bay when Hawai'i (Big Island) was discovered by the Whites.




Hier war wohl die Bucht, als zum ersten Mal Hawai'i (Big Island) durch weiße entdeckt wurde.

Dort drüben soll es gewesen sein.



Should be there opposite.

This was the place where Captain James Cook landed in 1779.




Damals als Kapitän James Cook 1779 hier gelandet ist.

Franz erklärt uns, dass wohl Teile der Küste abgebrochen seien und deswegen so bräunlich zwischendurch aussehen.



Franz explained that parts of the cliffed broke downn and that was why parts looks brown.













There was a lot to see... crabs...



Irgendwas gibt es immer zu gucken... Krebse...

oder Speedos...



or speedos...





We continued to the former fields of lava which became green again. In the meantime I saw some long brown furry tails disappearing into the shrubbery. Franz explained that these were mongooses which were brought to Hawai'i to fight the rats. But as mongooses are daytime hunters and rats are nighttime hunters they never meet in the nature. So both are living in peaceful coexistence on Hawai'i.



Weiter geht es über ehemalige Lavafelder, die z. T. wieder ergrünt sind. Zwischendurch sieht man immer ein paar lange Schwänze mit Fell in das Gebüsch verschwinden. Franz erklärt uns, dass es Mungos sind, die eingeführt wurden, um die Ratten zu bekämpfen. Da aber die einen Nachtjäger und die anderen Tagjäger sind, begegnen sie sich in der Natur nicht. Daher leben beide Schädlingen in friedlicher Koexistenz auf Hawai'i.

No comments:

Post a Comment